Wie mal ein Bericht aus der Geschichte der GranitBiker...
 
 
Einen wunderschönen MTB Ausflug hatten wir 2006 nach Tiers am Rosengarten in Südtirol, nähe Bozen.
 
 
Unsere Stationen waren "Völser Weiher", in die Nähe des "Latemar", "Nigerpass", "Karrerpass"
 
 
 
Die Wandergruppe stieg auf die "Tschafonhütte" auf 1800m auf. Damals noch etwas unerfahren, meisterten wir diesen Ausflug sehr gut.
 
 
 
 
Ziemlich müde vielen wir jeden Tag ins Bett!
 
 
 
Die humorvolle Gemeinschaft, die dort seinen Anfang hatte, war und ist immer noch eine Bereicherung in der GranitBiker Gemeinde.
 

 Jeder, der schon einmal auf einer der etwas längeren Granitland-Strecken unterwegs war, kann einschätzen, welche Herausforderung es ist, die Gesamtrunde zu bewältigen. Für ambitionierte Biker gilt es als ergeiziges Projekt, diese Runde in 3 Tagesabschnitten zu bewältigen, dabei werden pro Tag jeweils mehr als 2000 Höhenmeter bewältigt!

Nichtsdestotrotz reizt es immer wieder Mountainbiker, die Granitland Außenrunde Nr. 1 an nur einem einzigen Tag zu bewältigen.

Im Jahre 2013 war es Josef Ilk aus St. Stefan der die 270 Kilometer und 7300 Höhenmeter lange Strecke in starken 17 Stunden umrundet hat.

Daraufhin hat es 7 Jahre gedauert, um innerhalb einer Woche gleich zweimal diesen Rekord zu pulverisieren.

Erst war es der Kleinzeller Markus Breitenfellner der in 15h 21m die bisherige Bestmarke deutlich verbesserte.

Nur eine Woche später war es Florian Bauer, wiederum aus Kleinzell, der diesen jungen Rekord mit einer Fabelzeit von 13h 31m abermals deutlich nach unten drücken konnte.

 

Die MTB Region Granitland gratuliert den beiden zu dieser herausragenden Leistung!